Kontakt

Andreas Menzel

Mobil : 0178 / 4781167

mailto : andy.menzel@yahoo.de

 

AH Spielplan 2019.xlsx
Microsoft Excel-Dokument [9.7 KB]

AH-A Saarlandpokal 2018/2019

Halbfinale am 15.05.2018

 

FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach – SC Großrosseln 1:4 (1:3)

Im Halbfinale des AH-Saarlandpokals empfing unsere FSG den Vorjahresfinalisten aus Großrosseln. Zu Beginn zogen wir uns ein wenig zurück und überließen den Gästen das Spiel. Großrosseln kombinierte gefällig, kam aber zunächst nicht durch unsere Abwehr hindurch. Nach 9 Minuten fiel dann die Führung für unsere Farben. Marco Jäckel zirkelte einen Eckball direkt zur 1:0-Führung ins Netz. Doch postwendend kam die Antwort der Gäste, die nach 10 Minuten den 1:1-Ausgleich erzielen konnten. Danach hatte Großrosseln seine beste Phase und zu diesem Zeitpunkt hatten wir keinen Zugriff im Mittelfeld. Folgerichtig fiel dann in der 22.Minute das 1:2. Danach erspielten wir uns die ein oder andere Chance und hatten beispielsweise Pech, dass ein Kopfball von Kevin Robert nur an den Pfosten ging. Fast im Gegenzug musste man dann das 1:3 hinnehmen, als eine versuchte Flanke genau im oberen Eck einschlug. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

In Hälfte zwei zog sich Großrosseln mehr und mehr zurück und wollte über Konter zum Erfolg kommen. Und dadurch hatte unsere FSG optisch nun mehr vom Spiel. Doch ein Treffer wollte in dieser Phase nicht fallen. Nach einer taktischen Umstellung setzen wir dann Mitte der zweiten Hälfte alles auf eine Karte und stärkten die Offensive. In dieser Phase lag der Anschlusstreffer in der Luft, doch an diesem Tag nutzten wir unsere Chancen einfach nicht. Mal fehlte die letzte Konsequenz beim Abschluss und mal kam auch Pech im Abschluss dazu. Beispielsweise landete eine Hereingabe von Marco Jäckel an der Latte. Es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Den Schlusspunkt zum 1:4 setzte Großrosseln dann in der 69.Minute nach einem Konter. Somit Ende das Spiel mit einem letztendlich verdienten Sieg für die Gäste.

Durch diese Niederlage verpasste die FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach leider den Finaleinzug, doch die Pokalrunde war insgesamt sehr positiv für uns gelaufen. Den sympathischen Gästen aus Großrosseln, mit denen nach der Partie in der dritten Halbzeit noch angestoßen und gefachsimpelt wurde, wünschen wir für das Finale viel Glück. Von dieser Stelle auch noch einmal ein Dank an Peter Knobe für das leckere Essen nach dem Spiel.

AH-A Saarlandpokal 2018/2019

Viertelfinale am 08.05.2018

 

FC Uchtelfangen - FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach 1:5 (1:2)

In Viertelfinale des AH-Saarlandpokals war unsere FSG zu Gast in Uchtelfangen. Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich nach einem kurzen Abtasten ein zunächst recht ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Teams belauerten. Mit dem ersten schönen Angriff ging unsere Elf dann in Führung: Marco Jäckel wurde über links freigespielt und bediente Christian Quack, der zur 1:0-Führung vollstreckte. Auch danach waren wir gut im Spiel, hatten Zugriff im Mittelfeld und erspielten uns einige Halbchancen. Dennoch kam Uchtelfangen zum 1:1-Ausgleich, als nach einem Fehler im Spielaufbau der Ball zu Uchtelfangens Stürmer kam, der per Bogenlampe ins obere Eck traf. Doch Schmelz-Limbach-Gresaubach hatte die passende Antwort: Nachdem Christian Quack im 16er gefoult wurde, traf Kevin Robert per Elfmeter zur erneuten 2:1-Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Hälfte lief dann zunächst ausgeglichen und es gab viele Zweikämpfe im Mittelfeld. In der Folgezeit hatte Uchtelfangen seine stärkste Drangphase. Nach einem schön herausgespielten Angriff kamen die Hausherren dann zur großen Chance auf den Ausgleich und wir hatten Glück, dass der Ball an den Pfosten ging. Bei einer weiteren Chance für Uchtelfangen war Keeper Dominik Schütte mit einer schönen Parade zur Stelle. Nachdem man diese beiden kritischen Situationen überstanden hatte, drängte die FSG auf die Entscheidung: Das 3:1 fiel dann durch einen schönen 35-Meter-Kracher von Christian Quack genau in die rechte obere Ecke. Dies war auch die Vorentscheidung und nun konnten die Gäste befreit aufspielen und man ließ noch zwei Treffer folgen: Kevin Robert traf mit einem schönen Schuss aus 20 Metern zum 4:1. Und kurz vor Schluss setzte Robert Symala mit einem Freistoßtreffer ins linke Eck den Schlusspunkt zum 5:1. Unterm Strich war der Sieg alles in allem verdient.

 

Durch diesen Sieg zieht die FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach in das Halbfinale ein. Gegner daheim auf den Schotten ist der Vorjahresfinalist SC Großrosseln.  

AH-A Saarlandpokal 2018/2019

Achtelfinale am 27.03.2018

 

SV Friedrichweiler - FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach 1:3 (1:1)

In Achtelfinale des AH-Saarlandpokals führte die Reise unserer FSG in den südöstlichen Teil des Saarlandes nach Friedrichweiler. Auf dem tiefen Rasenplatz sahen unsere beiden mitgereisten Anhänger (danke an Peter und Klaus) ein typisches Kampfspiel. Bereits in der zweiten Minute ging unsere FSG in Führung: Christian Quack traf mit einem Freistoß aus 19 Metern flach ins rechte Eck. Danach wurde aber zu wenig in das eigene Spiel investiert und man überließ den Hausherren zu sehr das Kommando. So kam Friedrichweiler zweimal gefährlich vor unser Tor, doch ein Treffer fiel dadurch nicht. Unsere FSG zeigte nur vereinzelt schöne Kombinationen, sodass es außer einer Großchance durch Dustin Hoffmann nichts zu verbuchen gab. In der 27.Minute fiel dann der Ausgleich für Friedrichweiler durch einen sehenswerten Weitschuss. Mit dem 1:1 ging man dann auch in die Kabine.

Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor, wieder mehr Druck aufzubauen, was aber nur bedingt gelang. Dennoch ging man nach 48 Minuten erneut in Führung: Kevin Robert traf mit einem Foulelfmeter zum 2:1. In der Folgezeit zog sich die FSG zurück und setzte hauptsächlich auf Konter, die jedoch nicht sauber ausgespielt wurden. Dadurch fehlte die Entlastung und in der Schlussviertelstunde erhöhten die Hausherren den Druck. In der 61. Minute gab es dann die größte Chance für die Hausherren: Ein Angreifer tauchte alleine vor dem Tor auf, doch er scheiterte am stark reagierenden Schlussmann Dominik Schütte, der durch eine starke Parade die Führung für die Grün-Schwarzen festhielt. Die letzten Spielminuten überstand die FSG dann ohne Gegentreffer und setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt: Friedrich Koch traf nach einem Konter zum 3:1-Endstand.

                                                                           Robert Symala

 

AH-A Saarlandpokal 2018/2019

Runde 2 am 27.11.2018

 

FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach – 1.FC Besseringen 5:0 (3:0)

In der zweiten Runde des AH-Saarlandpokals traf unsere FSG auf den 1. FC Besseringen. Auf dem Kunstrasenplatz in Gresaubach begannen die Hausherren sehr druckvoll und stellten die Gäste früh zu. So konnte man das Aufbauspiel der Besseringer früh stören und kam zu vielen Balleroberungen. Dementsprechend erspielte man sich in Hälfte eins einige Torchancen, während die Gäste nur vereinzelt vor dem Tor der Hausherren auftauchten. Nach 15 Minuten fiel dann die 1:0-Führung: Nach einem Eckball von Marco Jäckel war Benjamin Jacobs zur Stelle und versenkte den Ball im Tor. Nach 21 Minuten wurde die Führung dann auf 2:0 ausgebaut: Nach einer Flanke von Marco Jäckel traf Kevin Robert per Kopf in die Ecke. In Minute 29 sorgte John Paolini dann für den beruhigenden 3:0 Halbzeitstand: Einen Querpass von Kevin Robert brachte er aus kurzer Distanz im Tor unter.

In der zweiten Hälfte schaltete die FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach zunächst einen Gang zurück und das Spiel plätscherte vor sich hin. Dadurch kamen die Gäste auch zu einigen Angriffen, aus denen heraus auch eine gute Torchance entstand: Einen Schuss aus 18 Metern konnte Torhüter Christoph Schedler gerade noch so an die Latte lenken. Nach 50 Minuten setzte sich dann Kevin Robert über links durch und passte an den 16er zu Marco Jäckel, der mit einem Linksschuss zum 4:0 traf. Den Schlusspunkt setzte dann der effektive Joachim Harig, der nach einem Querpass von Kevin Robert zum 5:0 traf. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand und der Sieg für die FSG war aufgrund der guten Leistung auch in dieser Höhe in Ordnung. Die Defensive stand sehr sicher und vorne spielte man sich gute Chancen heraus.

 

Durch diesen Sieg zog die FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach ins Achtelfinale, welches dann im Frühjahr 2019 ausgetragen wird. 

Es spielten in diesem Pokalspiel (stehen von links) John Paolini, Kevin Robert, Fritz Koch, Benni Jacobs, Marco Jäckel, Tobias Schalk und (kniend von links) Christoph Schedler, Paddy Schedler, Robert Symala, Marco Schmitt und Kai Endres (es fehlen auf dem Bild: Joachim Harig, Thorsten Thome, Andreas Menzel und Andy Rupp)

AH-Stadtpokal am 17.11.2018

Am Samstag, dem 17.11.2018 fand in der Großsporthalle Lebach der alljährliche Stadtpokal der AH-Mannschaften statt. Ausrichter war in diesem Jahr der SC Gresaubach und 6 Teams aus den unterschiedlichen Stadtteilen gingen an den Start.

Im ersten Turnierspiel traf unsere SCG auf Falscheid und konnte in diesem Spiel den ersten Sieg einfahren. Nach gutem Beginn ging Gresaubach in Führung und hatte das Spiel im Griff. Allerdings versäumte man es, die Führung auszubauen und Falscheid kam gegen Ende des Spiels noch einmal ran. Am Ende hieß es dann 4:3 für Gresaubach.

Das zweite Spiel war dann gegen unsere Freunde aus Niedersaubach und auch hier ging der SCG als Sieger hervor. Von den herausgespielten Chancen wurden zwei genutzt und so stand unterm Strich ein 2:0-Sieg.

Spiel 3 war dann gegen Thalexweiler und in diesem Spiel geriet man erstmalig in Rückstand. Doch der SCG zeigte eine gute Reaktion und konnte den 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg ummünzen.

Im vierten Spiel lag man dann gegen Steinbach früh mit 0:2 in Rückstand und auch in diesem Spiel zeigte Gresaubach eine gute Moral. In den Schlussminuten kam man noch zum 2:2-Ausgleich.

Im fünften Spiel gegen Lebach traf man auf den späteren Turniersieger. In einem Spiel auf Augenhöhe war Lebach in letzter Konsequenz vor dem Tor effizienter und daher musste man sich am Schluss mit 0:2 geschlagen geben. In der Endtabelle landete man somit auf einem passablen dritten Platz.

 

Die einzelnen Ergebnisse der  Begegnungen der

AH-Mannschaften waren :

 

Gresaubach             -  Falscheid              4:3

Niedersaubach       -  Lebach                  0:2

Steinbach                 -  Thalexweiler        3:2

Falscheid                  -  Niedersaubach   2:3

Lebach                      -  Steinbach             2:2

Gresaubach             -  Niedersaubach   2:0

Steinbach                 -  Falscheid              2:1

Thalexweiler            -  Gresaubach         1:2

Niedersaubach       -  Steinbach             0:1

Lebach                      -  Thalexweiler        5:1

Gresaubach             -  Steinbach             2:2

Thalexweiler            -  Falscheid              6:2

Lebach                      -  Gresaubach         2:0

Niedersaubach       -  Thalexweiler        2:2

Falscheid                  -  Lebach                  2:5

 

Ein Dank geht von dieser Stelle an alle Helfer, Sponsoren, Turnierleitung und Schiedsrichter, die zur gelungenen Durchführung des Turniers beigetragen haben.

Platzierungen im Überblick:

1.Lebach

2.Steinbach

3.Gresaubach

4.Thalexweiler

5.Niedersaubach

6.Falscheid

AH-A Saarlandpokal 2018/2019

Runde 1 am 10.10.2018

 

FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach – FSV Hilbringen 4:0 (0:0)

 

Auf dem Kunstrasenplatz in Gresaubach hatte die neu formierte AH der FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach, die in dieser Konstellation zum ersten Mal zusammengespielt hat, den FSV Hilbringen zu Gast. Nach einem kurzen Abtasten in der Anfangsphase übernahmen die Hausherren das Kommando und hatten auch mehrere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Häufig fehlte aber auch der letzte entscheidende Pass oder die Aktionen wurden unsauber zu Ende gespielt. Gegen Mitte der ersten Hälfte kamen dann auch die Gäste zu einigen Torchancen, die meistens durch Fehler im Aufbauspiel der Grün-Weißen bedingt waren. In dieser besten Phase der Hilbringer hätte durchaus ein Treffer für die Gäste fallen können. Es ging jedoch torlos in die Pause.

Für die zweite Spielhälfte nahm sich die FSG vor, die Fehler der ersten Hälfte abzustellen und vorne die erspielten Chancen besser zu verwerten. Und dies sollte auch gelingen. In der 40.Minute setzte sich Kevin Robert über links durch und ließ dem Gästekeeper bei seinem Linksschuss keine Chance. Vier Minuten später war Joachim Harig in bester Torjäger-Manier zur Stelle und verwertete einen Querpass von Marco Jäckel zum vorentscheidenden 2:0. Nach 50 Minuten war es dann wieder Kevin Robert, der einen Treffer erzielen konnte. Marco Jäckel setzte sich in halblinker Position durch und seinen präzisen Querpass brachte der FSG-Torjäger zum 3:0 im Tor unter. Spätestens mit diesem Treffer war der Wiederstand der Gäste gebrochen. Den Schlusspunkt setzte dann Benjamin Jacobs, der einen Lattenabpraller in der 66.Minute zum 4:0 Endstand ins Tor köpfte.

Durch diesen Sieg zog die FSG Schmelz-Limbach-Gresaubach in Runde 2 ein und empfängt nun am 07.11.2018 um 19:00 Uhr den 1.FC Besseringen.

 

Ein besonderer Dank geht von dieser Stelle an das Clubheimteam für die tolle Bewirtung und an „Chefkoch“ Peter Knobe, der ein leckeres Essen für beide Teams zubereitete. Somit war der ideale Rahmen gegeben, dass man noch einige schöne Stunden im Clubheim verbringen konnte.

Mittwoch, 27.05.15  (Halbfinale Saarlandpokal AH-B Ü40)
SG Limbach/Gresaubach  –  SG Wemmetsweiler     4:3

Unsere alten Herren spielten am 27.05.15 im Halbfinale des Saarlandpokals im Schottenstadion gegen die SG Wemmetsweiler/Hüttigweiler.

Zu Beginn waren beide Mannschaften bemüht keinen Fehler zu machen, die Gäste waren zunächst optisch etwas stärker, unsere AH stand aber in der Abwehr sicher und kam nach 15 Minuten zu den ersten Großchancen als zunächst Michael Magenreuther nach Hereingabe von Marko Ziegler übers Tor schoss und kurz danach war es Jörg Paul der nach tollem Solo den Ball am lagen Ecke vorbeischoss. In der 35. Minute wurde Marko Ziegler im Strafraum clever frei gespielt und erzielte mit einem trockenen Schuss ins kurze Ecke die Führung. Mit 1 : 0 ging es dann in die Pause.

10 Minuten nach der Pause fiel dann die Vorentscheidung als Andreas Schulz und Jörg Paul nach tollen Kontern auf 3 : 0 erhöhten.

Nur zwei Minuten danach konnten die Gäste durch einen Freistoß von Bernd Jener auf 3 : 1 verkürzen, jedoch wurde kurz danach ein Spieler wegen Meckerns des Feldes verwiesen. Unsere AH konnte aber keine Vorteile daraus ziehen, es entstand auch durch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters Hektik im ganzen Spiel und unsere AH musste ebenfalls einen Platzverweis hinnehmen.

Dann wurde mal wieder Fußball gespielt, die Gäste warfen nun alles nach vorne und wurden von unserer AH immer wieder ausgekontert. In der 60. Minute lief Marco Ziegler alleine aufs gegnerische Tor zu, schoß den Torhüter an, konnte dann aber den Abpraller ins Tor schieben. Wer jetzt beim Stand von 4 : 1 dachte der Drops ist gelutscht, sah sich getäuscht. Unserer AH verlor etwas die Konzentration und Ordnung in der Abwehr und Wemmetsweiler/Hüttigweiler verkürzte in der 64. Minute auf 4 : 2 und kam nach einem leichten Ballverlust im Mittelfeld in der 68. Minute sogar auf 4 : 3 heran. Danach wurde es nochmal richtig hektisch was wiederum zu zwei roten Karten für die Gäste führte. Unsere AH behielt die Nerven und rettete das Endergebnis von 4 : 3 über die Zeit.

Im Endspiel um den Saarlandpokal trifft die AH am Samstag, 20.06.15, um 15:00 Uhr, in Winterbach (Seitersstr. 66606 St. Wendel) auf die AH des SC Großrosseln, die sich mit 4 : 0 gegen den VfB Dillingen durchsetzen konnten.

Es spielten: Christoph Schedler, Ralf Dräger, Peter Hoffmann, Andreas Schulz, Jörg Paul, Marko Ziegler, Michael Magenreuther, Christian Petry, Frank Wüstefeld, Fredi Lösch, Thomas Endres. Ersatz: Joachim Biehl, Peter Knobe, Michael Herrmann.

Bericht von Peter Knobe

Bilder  AH SG Limbach/Gresaubach