Trainer der SG Saubach I verlängern langfristig ihre bestehenden Verträge

 

Trotz der aktuellen Beeinträchtigungen und Beschränkungen durch die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sowie dem Stillstand im Amateurfußball konnte die SG Saubach mit den beiden Trainern unserer Verbandsliga-Elf langfristig verlängern. Peter Herrmann und Mike Baier bleiben bis Ende Juni 2022 der SG Saubach treu und verlängern ihre bestehenden Verträge entsprechend. Der gesamte Verein freut sich über diese Entscheidung der beiden Trainer und über die positive Nachricht in dieser für den Amateurfußball schwierigen Zeit.

Diese Vertragsverlängerungen zeigen die Wertschätzung und das Vertrauen in die Arbeit der beiden Trainer, sie sind ein transparentes Zeichen für die sportliche Kontinuität bei der SG Saubach und es ist ein nicht unwesentlicher weiterer Schritt in der sportlichen Weiterentwicklung in unserem Aktivenbereich. 

 

Download
Saison 2020/21
1_Mannschaft.jpg
JPG-Datei [1.8 MB]

07. Spieltag, 18.10.20,

SG Saubach – SV Merchweiler   2:2

Die SG Saubach holt einen Heimpunkt gegen den Tabellenzweiten.

Am Sonntag, 18.10.20, erwartete die SG Saubach im Bohlen-Stadion in Niedersaubach den aktuellen Tabellenzweiten vom SV Merchweiler. Der Favorit ging schon nach drei Minuten in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte bestimmte die körperlich robuste und spielstarke Gastmannschaft, die in schwarzen Trikots mit goldenen Nummern antrat, weitestgehend das Geschehen. Die SG Saubach verteidigte mit viel Engagement und hohem Aufwand das eigene Tor und so ging es auch mit einem bis dato schmeichelhaften 0:1 zum Pausentee.

Der zweite Durchgang dauerte kaum eine Minute und Amon Gadell verarbeitete gekonnt einen langen Diagonalpass, lief im Bereich der linken Außenlinie bis zum 16er und konnte von dort den Ball direkt ins obere lange Eck des Tores unterbringen – die einen sahen einen Sonntagsschuss, die anderen eine verunglückte Flanke, egal drum,  es war auf jeden Fall ein tolles Tor. Von da an war die SG Saubach viel präsenter auf dem Platz. Es wurden mehr Zweikämpfe auf dem tiefen Rasen gewonnen und unser Team zeigte einige schöne Konterangriffe. Einen davon konnte Brendon Muqaj etwa 10 Minuten später nach toller Vorarbeit von Lukas Warken und Amon Gadell mit einem satten Schuss aus rund 16 Meter ins kurze Eck mit dem 2:1 abschließen. Merchweiler war etwas geschockt und versuchte von da an noch vermehrt, mit hohen Bällen und vor allem über Standards zum Erfolg zu kommen. Henrik Wenzel im Tor vereitelte in der Folgezeit gekonnt einige Hochkaräter. Doch der Druck der Spieler mit den goldenen Rückennummern wurde von Minute zu Minute größer und nicht unverdient erzielte der Gast in Minute 87 per Kopf nach einem der vielen Standards das leistungsgerechte 2:2. Für unsere aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft war dies ein verdienter Punktgewinn gegen eine der stärkeren Verbandsligamannschaften. Torschützen: Amon Gadell,  Brendon Muqaj.

06. Spieltag, 10.10.20,

SG Lebach/Landsweiler  -  SG Saubach I   3:0

Nach dem Heimsieg in der Vorwoche reiste unsere SG Saubach in der Verbandsliga Nordost am letzten Samstag zum stadtinternen Kräftemessen nach Lebach. Vor allem in der ersten Hälfte setzte der Gastgeber viele offensive Akzente und hatte auch einige Torraumszenen. Unsere Mannschaft agierte vor allem in der Defensive, verteidigte geschickt und war durch einige wenige Konter gefährlich. Kurz vor der Halbzeit gelang der SG Lebach/Landsweiler I dann mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze die 1:0-Führung, was auch der nicht unverdiente Pausenstand war. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und konnte bei Ballbesitz durch gutes Spiel im Mittelfeld auch mehr Druck auf die Abwehr der Hausherren ausüben. In dieser Phase eines bis dahin in Hälfte zwei eher offenen Spieles fiel dann nach knapp einer Stunde der zweiten Treffer für die Heimmannschaft.

Unser Team glaubte weiter an die Wende im Spiel, war bemüht und hatte auch die Großchance zum Anschlußtreffer, doch der kurz vor der Linie liegende Ball konnte der Gastgeber aus dem Gedränge im Fünfmeterraum noch klären. Die Schlussphase gehörte dann wieder eher dem Gastgeber, der mit dem dritten Treffer den Sieg klar machte, während der SG Saubach eben nur ein Lattentreffer gelang.

05. Spieltag, 03.10.20, von Sascha Henning

SG Saubach – SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden   4:1

Nach dem deutlichen Pokalsieg Mitte der Woche wartete mit der SG
Schiffweiler/Landsweiler-Reden, heute ein anderes Kaliber, auf unsere Truppe. Auf heimischem Geläuf sahen die Zuschauer im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie. Chancen gab es auf beiden Seite, zunächst jedoch ohne zählbaren Erfolg. Nach knapp 20 Minuten war es dann Brendon „Toni" Muqaj, den die SG Saubach in Führung schoss. Die Vorlage lieferte Yannick Baltes. Nur wenige Minuten später erhöhte Matthias Mergen die Führung mit einem Schuß in den Winkel, nachdem er im Strafraum von Amon Gadell mustergültig bedient wurde. Man merkte dem Gegner die Frustation über die beiden Gegentreffer an und das Spiel wurde etwas ruppiger. Innerhalb von kurzer Zeit musste der Unparteiische mehrfach den gelben Karton zücken. Durch einen Freistoß konnten die Gäste mit dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer erzielen.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich die Partie größtenteils zu einem Spiel auf ein Tor. Schiffweiler fand kaum noch statt und so war es nur eine Frage der Zeit wann das nächste Tor für die SG Saubach fiel. Maurice Perius erzielte nach einem Freistoß von Fabian Blass den dritten Treffer, ehe Amon Gadell nach Zuspiel von Brendon Muqaj den Treffer zum Endstand schoss. Kurz vor dem Ende schickte der Schiedsrichter einen Gästespieler noch vorzeitig zum Duschen, danach durfte man sich über einen verdienten Sieg freuen. Torschützen: Brendon Muqaj, Matthias Mergen, Maurice Perius, Amon Gadell.

Sparkassen-Pokal Saar 20/21 - Runde 2 - Nordsaar
Mittwoch, 30.09.20, in Hofeld, Bericht von Sascha Henning
SV Hofeld – SG Saubach 1:9

Von Beginn an zeigte sich der Gastgeber hochmotiviert, denn sie wollten zeigen dass sie es dem Verbandsligisten schwer machen können. Durch eine agressive, aber faire Spielweise großen läuferischen Einsatz schafften sie es, dem Favoriten in der Anfangsviertelstunde Paroli zu bieten. Trotzdem schaffte man es nach einer Viertelstunde per Doppelschlag in zwei Minuten durch Tore von Brendon Muqaj und Maurice Perius in Fürhung zu gehen. Hofeld steckte nicht auf und schaffte nach 26 Minuten den Anschlusstreffer. Danach war ihnen jedoch anzumerken dass langsam die Kräfte schwanden und auch die Konzentration ging ein wenig verloren. So boten sich für unsere Mannschaft vermehrt Chancen für unsere Truppe. Patrick Kirsch und Daniel Klet erzielten die weiteren Treffer im ersten Durchgang.
Im zweiten Abschnitt spielte man die Partie dann souverän herunter und gewann die Begegnung deutlich mit 9:1. Torschützen: Brendon Muquaj (2), Maurice Perius, Patrick Kirsch (2), Daniel Klet, Manuel Warken, Yannick Baltes, Amon Gadell.

04. Spieltag, 27.09.20, von Sascha Henning

VfB Theley – SG Saubach   1:0

Außer Spesen nichts gewesen. Nach dem Auswärtssieg in Blieskastel endete die Partie leider ohne Happy End für unsere Elf. Zu Beginn der Partie sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie auf einem tiefen Rasen, die jedoch zunächst kaum von Torraumszenen geprägt war. In der ersten halben Stunde egalisierten sich beide Teams  im Mittelfeld und es fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft, so dass es selten einmal gefährlich in den Strafraum ging. Ein Eckball für unser Team führte zum spielentscheidenden Gegentreffer in der 33. Minute, nachdem man klassisch ausgekontert wurde. Vor dem Halbzeitpfiff hätte Theley nach Unsicherheiten in der Defensive die Führung durchaus noch ausbauen können.

In der Anfangsviertelstunde nach dem Seitenwechsel hatte unsere Truppe ihre stärkste Phase und war dem Ausgleich nahe. Leider fehlte beim Lupfer von Fabian Blass über den Torwart hier das nötige Quäntchen Glück und der Gegner konnte noch auf der Linie klären. In der Folgezeit gab man dann wieder Spielanteile ab und fand einfach keine Mittel mehr um die Partie noch zu unseren Gunsten zu entscheiden. In der Schlussphase wurde dann noch alles nach vorn geworfen aber es fehlten schlichtweg die Ideen, um noch den Ausgleich zu erzielen.

03. Spieltag, 20.09.20,

SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Saubach   0:1

Die SG Saubach holt 3 Punkte in Blieskastel

Nach dem guten Saisonauftakt mit dem 7:2-Sieg gegen die SV Rohrbach und dem unglücklichen 0:1 im zweiten Heimspiel gegen die SV Habach musste unsere SG Saubach  am letzten Sonntag nach Blieskastel reisen. Dort stand das Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus der Landesliga Ost von der SG Blieskastel/Lautzkirchen an. Der Gastgeber war mit einem Remis bei der SG Marpingen/Urweiler gestartet, die aktuell nach dem dritten Spieltag an der Tabellenspitze steht. Die erste Halbzeit zwischen der SG Saubach und dem Gastgeber vom SG Blieskastel/Lautzkirchen endete torlos.

Auch in der zweiten Hälfte fielen bei sommerlichem Wetter lange keine Tore und so hatten wohl alle Spieler, Trainer, Betreuer und Zuschauer mit einem torlosen Remis gerechnet. Doch wie in der Vorwoche bei der unglücklichen Niederlage zuhause fiel auch in der ersten Auswärtsbegegnung der SG Saubach in der diesjährigen Verbandsliga Nord/Ost die Entscheidung erst ganz am Ende der Begegnung. Aber diesmal konnte die SG Saubach am Ende jubeln. Denn Maurice Perius sorgte in der Nachspielzeit mit dem Tor des Tages für den ersten Auswärtssieg im ersten Spiel auf fremden Platz. Somit steht unsere SG Saubach mit sechs Punkten aus den ersten drei Partien im oberen Mittelfeld der aber nach dem dritten Spieltag noch nicht allzu aussagekräftigen Tabelle. Am vierten Spieltag kommt es nun zum Nachbarschaftsduell beim VfB Theley, der mit vier Punkten aus drei Begegnungen in die Saison gestartet ist. Torschütze: Maurice Perius

2. Spieltag, 13.09.20, 

SG Saubach – SV Habach   0:1

Nach dem guten Saisonauftakt mit dem 7:2-Sieg gegen die SV Rohrbach nach 0:2-Rückstand wollte die SG Saubach auch letzten Sonntag im Schottenstadion weiter punkten. Bei sommerlichen Temperaturen war dort der SV Habach zu Gast, der mit einem torlosen Remis in die neue Runde gestartet war. Vor allem in der ersten Halbzeit bestimmten die beiden Defensivabteilungen das Spiel. Beide Mannschaften wollten keine Fehler machen und so gab es für die nicht wenigen Zuschauer auch leider wenige Offensivaktionen zu beobachten. Der Gast stand sicher in der Abwehr, spielte sehr viele lange Bälle und unsere Angriffsbemühungen waren an diesem Tag leider nicht effektiv genug. So spielte sich alles in einem rund 50 Meter breiten Korridor um die Mittellinie ab.

Direkt nach der Pause war unsere Mannschaft aktiver und hatte die ersten beiden guten Tormöglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. Danach konnte man zwar weiter die Bemühungen unserer Jungs erkennen, aber es fehlten die Ideen, die Spielfreudigkeit und die Durchschlagskraft im Spiel nach vorne, die noch in der zweiten Halbzeit der Vorwoche zu sehen war, um den diszipliniert aufspielenden Gast in Bedrängnis zu bringen.

Und als sich alle mehr oder weniger auf ein torloses Spiel einstellten, kam der Gast nach erst nach einem Pressschlag über außen durch, flankte vor das Tor und erzielte so in Minute 88 sehr glücklich mit einem halbabgefälschten Ball bzw. Eigentor den einzigen Treffer des Spiels.

sponsored by

01. Spieltag, 06.09.20, von Lukas Warken

SG Saubach – SV Rohrbach   7:2

Unsere beiden aktiven Mannschaften starteten nach langer Corona-Pause in die neue Saison. Zum Auftakt empfing unsere erste Mannschaft den SV Rohrbach in Niedersaubach. Die lange Pflichtspielpause machte sich in den ersten Minuten deutlich bemerkbar. Beide Teams starteten nervös in die Partie, was sich durch viele Ballverluste auf beiden Seiten widerspiegelte. Es war also nicht ungewöhnlich, dass der erste Treffer durch eine Standardsituation erzielt wurde. Der Rohrbacher Alexander Schwarz verwandelte einen Freistoß genau in den Knick zum 0:1. Sieben Minuten später konnten die Gäste nach einem vorangegangenen Querschläger auf 0:2 erhöhen. Doch unsere Mannschaft gab sich nicht auf und konnte mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit noch ausgleichen. Zunächst verwandelte Fabian Blass eine Hereingabe von der linken Seite, bevor Brendon Muqaj einen Eckball zum 2:2-Ausgleich verwerten konnte.

Nach dem Seitenwechsel bot sich in den ersten 15 Minuten weiterhin ein umkämpftes Spiel. Doch nach dieser Phase erspielte sich die SG immer mehr Torchancen. Matthias Mergen scheiterte nach Vorlage von der linken Seite am scheinbar bereits umkurvten Keeper, der im letzten Moment doch noch retten konnte. In der 70. Minute ging unsere Elf durch einen Flachschuss von Lukas Warken zum ersten Mal in Führung und das auch verdient. Kurz darauf schraubten Matthias Mergen und Brendon Muqaj das Ergebnis in die Höhe. Matthias Mergen traf zunächst nach Zuspiel von Maurice Perius zum 4:2, ehe Brendon Muqaj per Kopf zur 5:2-Vorentscheidung treffen konnte. In der 87. Minute verwandelte Fabian Blass eine Freistoßflanke gekonnt mit dem Kopf ins lange Eck. Den Schlusspunkt setzte Maurice Perius, der den vorangegangenen Angriff nach Ballgewinn selbst einleitete und erfolgreich zum 7.2 abschließen konnte. Die SG Saubach zeigte nach dem 0:2-Rückstand Moral und gewann aufgrund der zweiten Halbzeit verdient mit 7:2 gegen den SV Rohrbach.

Torschützen: Fabian Blass (2), Brendon Muqaj (2), Lukas Warken, Matthias Mergen, Maurice Perius