Sonntag, 07.08.22, im Schottenstadion

SG Saubach I – SV Merchweiler   2:4

Zum ersten Spieltag der Verbandsliga Nord-Ost empfingen wir bei bestem Fußballwetter die Gäste aus Merchweiler im heimischen Schottenstadion. Erwartungsgemäß bot das Spiel seinen Zuschauern ein kampfbetontes Ringen beider Mannschaften um die ersten Punkte in der neuen Runde mit vielen Zweikämpfen in hoher Schlagzahl.

Dabei starteten unsere Jungs gut ins Spiel, man nahm das Tempo und die Körperlichkeit der Gäste an und setzte auf die eigenen Stärken im Umschaltspiel. In der 28. Minute war es dann einer dieser schnellen Umschaltmomente, in dem Amon Gadell seine Gelegenheit zum ersten Saisontor nutzte. Nach schönem Anspiel in die Spitze steckte Sascha Krauß den Ball durch auf Gadell, der war schneller als sein Gegenüber und schob lässig durch die Hosenträger des Torwarts zur 1:0 Führung ein. Im Anschluss entwickelte sich das erwartet enge Spiel mit intensiven Zweikämpfen, wobei Merchweiler nach und nach das Ruder in die Hand nahm und zu Chancen kam. In der 36. Spielminute fiel dann der 1:1 Ausgleichstreffer durch Gästestürmer Lukas Pirron, der nach schönem Querpass über die rechte Angriffsseite in der Mitte nur noch einschieben musste. Nur sieben Minuten später erzielte Pirron seinen zweiten Treffer des Tages in ähnlicher Manier, dieses Mal jedoch per Kopf. So ging es trotz starkem Beginn unserer grün-weißen mit einem Torrückstand in die Pause.

In die zweite Hälfte kam man aus Gresaubacher Sicht ebenfalls wieder gut herein und erzielte in der 53. Minute in Persona unseres Spielertrainers Mike Baier sehenswert den 2:2 Ausgleichstreffer. Den stramm getretenen Eckball von Gadell veredelte Baier per Direktabnahme. Daraufhin zeigte sich wiederum das gewohnte Spiel: Merchweiler war die aktivere Mannschaft, kam aber nur selten zu Abschlüssen. Unsere Jungs lauerten auf schnelle Gegenstöße, waren damit jedoch ebenso selten erfolgreich. In der 64. Minute erzielte Merchweiler durch Marcel Zenner wiederum nach einem Querpass das 2:3, ehe in der 84. Minute in gleicher Konstellation das 2:4 fiel.

Schlussendlich ist der Saisonauftakt nicht in der Art geglückt, wie man es sich aus SGS-Sicht vorgestellt hatte. Nichtsdestotrotz bleibt festzuhalten, dass man trotz personeller Ausfälle immer die Qualität hatte, Tore zu erzielen und mit bekanntermaßen schwierigen Gegnern mitzuhalten.

Am kommenden Samstag bereits steht dann die Reise zum Auswärtsspiel bei der FSG Schiffweiler/Landsweiler an. Spieler, Trainer und Betreuer freuen sich wie immer auf zahlreiche Unterstützung ihrer Anhänger.