Spiel- und Trainingsbetrieb ruht komplett bis auf Weiteres – auch beim SC Gresaubach

 

Aufgrund der Beschlüsse der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten vom 28.10.20 hinsichtlich der Verschärfung der „Corona-Beschränkungen“ ruht der Spiel- und Trainingsbetrieb aller Mannschaften des Saarländischen Fußballverbandes bis auf Weiteres.

Der Verbandsvorstand wird auf seiner Sitzung am 18. November 2020 die Situation neu beurteilen und dann unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Regelungen entscheiden, wie der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann. 

 

Saison 2020/21 in der Jugendabteilung

 

Aktuelle  Jugend-Trainingseinheiten im Schottenstadion :

 

Minis und G-Jugenden des SCG :               Freitag, 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr

F-Jugend des SCG :                                       Freitag, 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

E-Jugenden des SCG  :                                 Dienstag, 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

                                                                        Donnerstag, 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

C-Jugenden der JSG Lebach :                     Mittwoch, 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr

                                                                        Freitag, 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr

 

Die Mannschaften von D- bis A-Jugend der Spielgemeinschaft mit dem FV Lebach und dem SV Landsweiler spielen allesamt unter dem neuen einheitlichen Namen „JSG Lebach“. Die 3 D-Jugendmannschaften sowie die beiden A-Jugenden der JSG Lebach trainieren vor allem in Landsweiler und Lebach.

 

Alle Informationen zu den Mannschaften der JSG Lebach sind links unter dem Link "JSG Lebach" zu finden !

So sieht das neue Logo der Jugendspielgemeinschaft (JSG) für die D- bis zur A-Jugend des SC Gresaubach mit dem FV Lebach und dem SV Landsweiler aus.

 

Ab der Saison 2020/2021 starten alle Teams aus D- bis A-Jugend als Mannschaft der JSG Lebach !

Rückblick der Jugend auf die Sasion 2019/20

Im Folgenden haben unsere Jugendtrainer auf die vergangenen Monate der aktuellen Saison 2019/20, die aufgrund der Situationen rund um Corona-Virus ausgesetzt ist, zurückgeblickt.

 

Minis               (Jahrgänge 2015 und jünger ) :

Als einer von wenigen Vereinen saarlandweit bietet der SC Gresaubach seit rund 3 Jahren auch eine „Trainingseinheit“ in der Woche für die Allerjüngsten an. Dort werden mit Spiel und Spaß einmal in der Woche die 3 bis 5-Jährigen an Sport, an Spielen mit dem Ball und in der Gemeinschaft herangeführt. In diesem Jahr haben sich vor allem Yannik Baltes und Sebastian Risch die Zeit genommen, um den sportbegeisterten Kindern den Fußball und das Spiel mit dem Fußball etwas näher zu bringen. Alle Kids sind mit Freude und Begeisterung bei der Sache. Hier hoffen die Trainer und der Verein, dass alle weiter so engagiert bei den tollen „Trainingseinheiten“ mitmachen.

 

G-Jugend        (Jahrgänge 2013 und 2014) :

Eine überragende Freiluft- und Hallensaison 2019/20 erlebten die Trainer Marco Schmitt, Dustin Hoffmann und Lukas Warken sowie die Eltern und Spieler der G -Jugend des SC Gresaubach. Von August 2019 bis Ende Februar 2020 spielte man in der Halle und auf dem Fußballplatz auf insgesamt 16 Turnieren. Fast auf allen Turnieren konnte man aufgrund des großen Kaders 2 Mannschaften melden. Zum Einsatz kamen 13 Kinder des Jahrgangs 2013 sowie 7 Kinder des Jahrgangs 2014. Allein die G1 erzielte auf den Turnieren fast unglaubliche 180 (!) Tore. Diese tolle Leistung ist vor allem auf die sehr gute Trainingsbeteiligung der Jungs zurückzuführen. In jeder Trainingseinheit waren im Schnitt 10 bis 14 fußballbegeisterte Kinder mit Spaß bei der Sache. Der SC Gresaubach kann sich auf viele heranwachsende Talente freuen.

Die Torschützen in der G1 der bisherigen Saison 2019/20 waren :

Johannes Del Savio              127 Tore

Louis Endres                         18 Tore

Malte Klein                             15 Tore

Tom Neis                                6  Tore

Lenny Paolini                           5  Tore

Maximilian Gerlich                     5  Tore

Felix Kühn                               2  Tore

 

Auch in der dann gemeldeten 2. Mannschaft in der G-Jugend konnten wir auf vielen Turnieren schon zeigen, was die junge Truppe so im Training gelernt hat. Da hat auch schon die eine oder andere Mannschaft aus dem Nordsaarkreis wie auch bei der G1 gedacht „Ach Gott, schon wieder gegen die Gresaubacher !„ Die Jungs haben viel Spaß am Fußball, zeigen das auch  Woche für Woche und so freut sich der SCG auch auf den tollen Nachwuchs, der da heranwächst.

 

F-Jugend         (Jahrgänge 2011 und 2012, Trainer Thomas Bauer und Joachim Harig) :

 

Die Saison 2019/20 nahm für uns wie für alle anderen Mannschaften auch ein viel zu frühes Ende. Bis zum plötzlichen Saisonabbruch verlief die Runde sportlich gesehen sehr gut für unser Team. Wir hatten gerade die Hallensaison beendet und freuten uns darauf, endlich wieder draußen auf unserem Platz trainieren zu können. Schade, dass wir jetzt schon den Rückblick für die Saison geben können:

In dieser Saison gab es einige einschneidende Veränderungen im Spielbetrieb. Der SFV hat in der F-Jugend eine neue Spielform mit vielen Regeländerungen eingeführt. Durch die Verringerung der Spielerzahl auf vier Feldspieler plus Torwart und eine Verkleinerung des Spielfeldes versprach man sich, dass sich das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaften verbessert und dass mehr Erfolgserlebnisse in Form von Toren, Torabschlüssen und Torverhinderungen ermöglicht werden.  Aus unserer Sicht haben diese Regeländerungen ihren Zweck voll erfüllt. Jeder Einzelne ist nun stärker ins Spiel eingebunden und muss mehr Verantwortung mit und ohne Ball übernehmen. Unsere Spieler haben diese neuen Aufgaben sehr gut aufgenommen und sich sehr gut entwickelt. So konnten wir auch die Mehrheit unserer Spiele gewinnen, weil wir spielerisch in der Lage waren, viele Chancen zu kreieren und zu verwerten, ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen. Wir, die Trainer, waren mit den Leistungen im Spiel und dem Engagement im Training bislang sehr zufrieden und wir haben die Hoffnung auch nicht aufgegeben, dass wir bald wieder ins Training einsteigen können ,und dass der Ball im Schottenstadion wieder rollt.

 

E-Jugend         (Jahrgänge 2009 und 2010 ) :

Die neu formierte E-Jugend ging nach den Sommerferien mit 20 Spielerinnen und Spielern aus den Jahrgängen 2009 und 2010 an den Start. Nach einigen Freundschaftsspielen und Test-Turnieren, inklusive eines Turniersieges in Hüttersdorf, ging es ab August für die E1 in der Quali-Runde und für die E2 in der Pflichtfreundschaftsrunde los.

Beide Teams benötigten zunächst etwas Zeit, um sich an den größeren Platz und die robusteren Gegner in der E-Jugend zu gewöhnen, speziell auch vor dem Hintergrund, dass nur 4 unserer Spieler vom älteren Jahrgang waren und einige Gegner durchweg mit Spielern des Jahrgangs 2009 besetzt waren. Unter diesen Bedingungen haben wir uns bislang sehr gut geschlagen.

Highlight der E2 war sicherlich der erste Saisonsieg in der Regenschlacht bei der JSG Marpingen. Für die E2 standen nach Abschluss der ersten 5 Spiele 2 Siege bei 3 Niederlagen zu Buche.

Die E1 schloss ihre Runde mit 10 Punkten aus 5 Spielen mit dem 2. Tabellenplatz ab. In Erinnerung bleiben wird das entscheidende Spiel gegen Uchtelfangen, bei dem wir uns in einem wahren Krimi trotz frühem Rückstand mit einem 4:3-Sieg für die Gruppe 1 qualifizierten. In dieser starken Gruppe warteten auf die E1 dann einige „Brocken“. Hier war von Beginn der Saison an klar, dass das Ergebnis nicht der Hauptgradmesser sein kann. Aktuell steht unsere junge Truppe mit 3 Punkten aus 6 Spielen auf Rang 7. Wichtig war aber vor allem, dass bei den meisten Spielen der Einsatz und die Motivation gestimmt haben. Bei der E2 war dies ebenso der Fall und alle Spielerinnen und Spieler waren mit Eifer bei der Sache. Es ist eine kontinuierliche Entwicklung zu beobachten und bei den meisten Spielen waren wir mit den Gegnern auf Augenhöhe.

In der Hallenrunde waren wir neben den Pflicht-Turnieren auch auf einigen Freundschafts-Turnieren am Start. Der Fokus lag hierbei am Spaß und der Freude am Spiel, wobei wichtig war, dass alle Kinder genügend Spielzeit erhalten würden. Grundlage war auch, dass wir den Kindern den kompletten Winter über 2 Hallentrainings pro Woche anbieten konnten. Die E1 erreichte in der Quali-Runde sogar den 2. Platz und scheiterte nur ganz knapp an der Qualifikation zur Kreismeisterschaft.

Abgesehen vom sportlichen Teil hatten wir auch sehr schöne außersportliche Aktivitäten wie der Besuch des Bundesligaspiels Mainz-Dortmund, die Weihnachtsfeier der SCG-Jugend oder der Besuch eines FCS-Spiels als Einlauf-Kids. Man sieht also: In Gresaubach bewegt sich was! Erfreulich war auch, dass wir einige neue Kinder in der E-Jugend begrüßen konnten und uns hier über einen regen Zulauf freuen. Auch weiterhin sind alle interessierten Kinder, egal ob Anfänger oder ambitionierte Spieler, herzlich eingeladen, einfach mal beim Training vorbeizuschauen, sobald die Corona-Pause beendet ist.

Das Trainerteam Robert Symala, Alexander Rödel und Torsten Schemel bedankt sich an dieser Stelle schon einmal bei allen Spielern, Eltern, Helfern, Sponsoren und allen anderen, die dazu beitragen, dass der Jugendfußball beim SCG Spaß macht. Wir können es kaum erwarten, wieder auf dem Trainingsplatz loszulegen.

 

D9-Jugend von Trainerduo Johannes Scherer und Werner Woll   (Jahrgänge 2007 und 2008 ) :

 

Mit einer guten Mischung aus jüngerem und älterem Jahrgang gingen wir in die Saison. Wir qualifizierten uns durch gute Spiele für die Meistergruppe 2, die auch unserem Leistungsniveau entspricht. Zu Beginn der Runde merkte man den Jüngeren die Umstellung auf den größeren Platz und die neue Spieleranzahl an. Wir mussten uns erst etwas zurechtfinden bis wir uns dann immer besser mit den Gegebenheiten arrangierten und somit auch die Ergebnisse einfuhren, die wir uns erhofften. In den ersten Spielen mussten wir 3 knappe Niederlagen einstecken. Allesamt gegen die 3 Teams, die die Tabelle anführen. Am 4. Spieltag konnten wir gegen Marpingen dann den ersten Dreier einfahren. Nach einem souveränen 10:0-Sieg im 5. Spiel waren wir endgültig in der Klasse angekommen. Leider machte uns der Abbruch dann einen Strich durch unsere starke Phase. Mit Blick auf die restlichen Aufgaben der Saison hätten wir mit Sicherheit noch den ein oder anderen Sieg eingefahren und wären in der Tabelle vielleicht noch etwas nach oben gerückt. So stehen wir auf einem tollen 4. Platz mit 14:7 Toren nach 5 Spieltagen.

Ein besonderes Lob geht an die Jungs und Mädels für ihren Trainingseifer. Bei fast 95%-iger Beteiligung aller an den Trainingseinheiten ist das bei einer Spieleranzahl von 16 Kindern einfach überragend. Es bleibt zu hoffen, dass es nach der Pause so weitergeht und wir uns weiter zu tollen Fußballern und Freunden entwickeln.

 

Mannschaften der Spielgemeinschaft

Daneben spielen noch weitere Spieler des SC Gresaubach in der neuen Spielgemeinschaft (SG) mit dem FV Lebach und dem SV Landsweiler, und dies insbesondere in der D- und in der C-Jugend. Die neuen SG klappt aktuell sehr gut. Das Verhältnis zwischen den beteiligten Vereinen ist störungsfrei, es gibt schon Vertrauen untereinander und das Zusammenwirken wird immer besser. Unsere Spieler fühlen sich durchweg pudelwohl in der neuen SG und kommen mit den neuen Randbedingungen wie andere Trainer, Spiele und Training in Lebach oder Landsweiler und z.T. komplett neue Mannschaftskameraden sehr gut zurecht.

Auch sportlich haben sich die D1 und die C11, also das spielstärkste Team der jeweiligen Jugend sehr gut verkauft. Die C11 spielte eine tolle Runde und war auch in der Halle auf der Kreismeisterschaft. Basis dafür ist der gute Zusammenhalt innerhalb der Truppe und das sehr engagierte Trainerteam um Fabian Lauer, Adam Marek und Dominik Morgens, die für beide C-Jugendteams ein tolles Trainingsangebot auf die Beine gestellt haben :

 

Die SG hat auch noch eine 2. C-Jugendmannschaft am Start. Auch hier wird regelmäßig trainiert und alle Jungs gehen mit Spaß und Freude ihrem Hobby nach.

 

Die D1 von Trainer Thomas Altmayer und Co-Trainer Erik Wallacher qualifizierte sich souverän für Gruppe 1 im Nordsaarkreis, spielt dort eine gute Rolle und hätte sich aufgrund der guten Trainingsarbeit sicherlich in der Tabelle noch nach vorne spielen können. Auch in der Halle war das Team erfolgreich und spielte auch bei der Kreismeisterschaft.

Jugend in Hallenrunde

Die D-, C- und A-Jugend spielten am ersten Februar-Wochenende in Theley bei den Hallenkreismeisterschaften. Die A-Jugend hatte dort eigentlich schon eine Hand am Gewinnerpokal. Vor allem im ersten von 2 Partien um die Hallenkreismeisterschaft gegen die JSG Marpingen (Urexweiler) spielte die Mannschaft von Trainer Marko Becker groß auf. Trotz mehrerer Großchancen stand am Ende der ersten Begegnung „nur“ ein 1:0-Erfolg gegen den noch unbesiegten Tabellenführer der Bezirksliga Nord/Ost. Im 2. Spiel waren dann auch noch Chancen da, doch der Gegner gewann mit 4:2 und damit auch den Titel des Hallenkreismeister. Da taten sich vergebenen Chancen aus der 1. Partie noch weh, aber dennoch vertrat die A-Jugend die SG sehr gut und zum tollen 2. Platz gilt den Jungs ein herzlicher Glückwunsch.

 

Die C-Jugend konnte leider in keinem ihrer 3 Turnierspiele gegen die SG SC Heiligenwald 1, die SG FC Wiesbach 1 und die JFG Schaumberg/Prims 2 an die sehr guten Leistungen aus den Qualifikationsspielen anknüpfen. Das junge Team des Trainerduos Fabian Lauer und Dominik Morgens war zwar sehr bemüht, versuchte alles richtig zu machen und die Vorgaben umzusetzen, aber in allen 3 Begegnungen agierten die Jungs übernervös. So blieb man leider ohne Sieg und erreichte so den 4. Platz. Zur Qualifikation und dem engagierten Auftritt in Theley aber dennoch einen herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Die Jungs werden die positiven Erfahrungen aus der Hallenrunde mit nach draußen nehmen, um dort weitere Achtungserfolge zu erzielen.

 

Die D1 der SG erreichte in Theley verdientermaßen das Halbfinale in dem sehr gut besetzten Endturnier. Mit hoher Leidenschaft, viel Engagement und auch tollen Hallenkombinationen gelangen zwei Erfolge in der Vorrunde gegen die SG Wemmetsweiler 1 und die SG FC Habach 1. Im für die Halbfinalqualifikation dann belanglosen Spiel gegen die beste Turniermannschaft vom VfB Theley 1 gab es eine einkalkulierte Niederlage. Im Halbfinale dann gegen die körperlich überlegene SG FC Uchtelfangen 1 war das Team in den ersten beiden Minuten leider zu nervös und unkonzentriert und lag so schnell 0:2 hinten. Von draußen lautstark unterstützt legte die Mannschaft von Trainer Thomas Altmayer nochmals den Schalter um, spielte ebenbürtig, erzielte den Anschlußtreffer, unser toller Keeper hielt den Kasten sauber, man hatte auch noch Torchancen, aber am Ende waren die ersten beiden Minuten spielentscheidend. So belegten die Jungs am Ende mit der JSG Schaumberg/Prims 1 einen hervorragenden 3. Platz – dazu einen herzlichen Glückwunsch an die Jungs !

 

Gemeinsames Frühstück

Die Vereine der SG vom FV Lebach, dem SV Landsweiler und dem SC Gresaubach luden zusammen  vor den jeweiligen Hallenkreismeisterschaften alle Spieler, Trainer, Betreuer der entsprechenden Altersklassen der 3 Vereine und die Familien der Spieler sowie die Vereinsvorstände zu einem gemeinsamen Frühstück ins Clubheim nach Lebach ein. Dort konnten die Mannschaften sich zusammen auf die bevorstehenden Begegnungen vorbereiten, man rückte als Team an diesem Tag noch enger zusammen und alle machten sich gemeinsam mit den Eltern und anderen Zuschauern jeweils auf den Weg nach Theley – eine rundherum gelungene Aktion.

Die beiden Frühstücksmorgen im Clubheim Lebach waren eine tolle Veranstaltung und die Mannschaften haben sich darüber gefreut. Ein Dank gilt an alle Organisatoren, Helfer und Helferinnen, die die beiden Frühstück-Events toll durchgeführt haben. Dafür sei allen hiermit nochmals recht herzlich gedankt.

SCG-Jugend besucht das Bundesligaspiel Mainz 05 gegen Borussia Dortmund

Unsere Jugend machte sich am letzten Samstag mit über 70 Personen auf nach Mainz, um dort das Bundesligaspiel des FSV Mainz 05 gegen die Borussia aus Dortmund zu besuchen.

Die meisten Mitfahrer trafen sich morgens in Gresaubach und fuhren von dort aus gemeinsam zum Bahnhof nach Neubrücke (Nahe). Von dort aus nahm die Reisegruppe des SC Gresaubach den Zug bis zum  Hauptbahnhof nach Mainz. Man stärkte sich noch kurz auf dem Weihnachtsmarkt in Mainz, um dann per Bus ins Stadion zu fahren. Hier sieht man einen Teil unsere Gruppe vor dem Stadion in Mainz :

Bei akzeptablem Wetter verfolgten unsere jungen Kicker samt Begleitung dann den klaren 4:0-Erfolg der Dortmunder Borussia in Mainz.  

 

In mehreren getrennten Gruppen wurde nach dem Bundesligaspiel die Rückreise per Bus, Zug und Auto angetreten. Also wieder ein tolles Event für unsere jungen Fussballer und deren Begleitpersonen. Bedanken möchte wir uns nochmals bei Stefan Schäfer, der uns wieder einmal die Karten en bloc für den Besuch eines Bundesligaspieles in Mainz für unsere Jugendspieler mit ermöglichte.

Weihnachtsfeier der SCG-Jugend

    

Am Samstag, 07.12., fand zum 2. Mal eine gemeinsame Weihnachtsfeier der gesamten SCG-Jugend in der Mehrzweckhalle in Gresaubach statt. Um 16 Uhr ging es los und rund 180 Gäste konnte unsere Jugendabteilung begrüßen. Gegen 17 Uhr kam auch noch der Nikolaus vorbei und so gab es für alle aktiven Jugendspieler als Geschenk ein tolles T-Shirt.

Zudem bekam jeder eine Sporttasche, die von der Bundesknappschaft gesponsert wurde – dafür vielen Dank. So kann unsere Jugend nun an den kommenden Spieltagen einheitlich auftreten

Bei allen Helfern, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben, möchte sich die Jugendleitung recht herzlich bedanken.

Trikotspende durch die ERGO-Versicherungsagentur Andreas H. Burkhardt

Die Agentur der ERGO-Versicherung von Andreas H. Burkhardt aus Pirmasens hat unserer E1 für die neue Saison einen kompletten adidas-Trikotsatz gespendet. Mit 14 Spielertrikots samt Hosen und Stutzen und einem kompletten Torwartdress kann unsere Mannschaft nun in die Qualifikationsrunde der neuen Runde 2019/2020 starten.

Die Jungs, die Trainer, der SC Gresaubach und die Eltern unserer E1 möchten sich auch hiermit bei Andreas H. Burkhardt ganz recht herzlich für sein Engagement und sein Sponsoring bedanken.

  Die 2. Jugendfreizeit des SC Gresaubach in Holland war ein großer Erfolg !

Von Vatertag bis den darauffolgenden Sonntag war die Jugendabteilung des SC Gresaubach mit insgesamt 35 Jugendlichen zwischen 7 und 14 Jahren aus dem SCG für eine Jugendfreizeit in Slagharen in Holland (in der Nähe von Zwolle). Begleitet von Trainern, Betreuern und Eltern machte sich am Donnerstag früh die gesamte Gruppe mit acht 9er-Bussen von Gresaubach auf den Weg nach Holland. In Slagharen am Donnerstag mittags angekommen bezogen wir im Ferienpark „Slagharen“ insgesamt 13 „Haciendas“, in denen bis zu 6 Personen zusammen bis Sonntag wohnten.

In dem Ferienpark war auch ein Freizeitpark mit diversen Attraktionen, Achterbahnen und Spielplätzen sowie einem großen Aquapark mit Rutschen, Schwimmbad und Wasserspielplatz integriert. Alle Kids hatten viel Spaß und verbrachten 4 tolle Tage zusammen bei idealen Wetterbedingungen. Es wurde viel gelacht und es war immer etwas los. Auch die „Erwachsenen“ lernten sich besser kennen und die eine oder andere Anekdote über „Ommen 2019“ wird in den kommenden Jahren bestimmt immer mal wieder erzählt werden.

 

Auch nahmen wir dort im benachbarten Ommen an einem internat. Fussballturnier mit drei Mannschaften U09, U11 und U13 teil. Unsere U09 dominierte in allen Belangen das Turnier in ihrer Altersklasse. Die Vorrunde wurde nach vier klaren Siegen u.a. gegen eine Mannschaft aus Hamburg gewonnen und das mit einem Torverhältnis von 20:0. Auch im Halbfinale gegen den Gastgeber aus Holland sahen wir von unserer Mannschaft tollen Fussball, viele Laufbereitschaft, einige gelungene Kombinationen und ein Spiel fast nur auf ein Tor. Im Finale wartete dann mit Viktoria St. Ingbert der 2. saarländische Teilnehmer. Im Finale sah man aufgrund der tollen Leistung unserer Mannschaft gegen einen guten Gegner wieder Einbahnstraßenfussball. Mit 3:1 war der Finalgegner noch gut bedient. Lediglich ein Gegentor im Turnier und das noch durch einen Fernschuss ist Beleg für die gute Defensive unserer Mannschaft.

In Ommen spielten für die U09 Linus Ninnig, Leo Symala, Jakob Rödel, Ole Herrmann, Fabian Wilhelm, Jakob Bauer, Emil Bauer, Jonah Lenhof, Til Harig und Finley Schemel.

Auch die U11 verkaufte sich ebenfalls gut in Holland. Die Vorrundengruppe wurde souverän gewonnen und so qualifizierte man sich für´s Viertelfinale. Dort setze sich die Mannschaft vom Ergebnis her knapp mit 1:0 durch, aber die Truppe ließ leider zahlreiche Chancen liegen. Im Halbfinale dann liefen unsere Jungs leider lange einem 0:1-Rückstand hinterher. Der Gegner verschanzte sich vor seinem Tor und so fiel erst mit der letzten Aktion, einem Freistoß, der nicht unverdiente Ausgleich. Im 7-Meterschiessen war der Gegner dann leider wieder der Glücklichere. So kam man die Mannschaft von Trainer Johannes Scherer ins Spiel um Platz 3, das auch nach 1:1-Endstand vom Punkt entschieden werden musste. Leider auch hier wieder sehr unglücklich verlor auch dieses Glücksspiel. Aber der 4. Platz kann sich bei dem sehr gut besetzten internat. Turnier sehen lassen.

Die U13 mit Trainer Erik Wallacher hatte leider über ihr gesamtes Turnier das Pech gepachtet. Gleich im ersten Spiel führte man nach 2 Kontern mit 2:0 gegen ein spielerisch sehr starkes Team aus Belgien. Diese setzten unsere Truppe aber in Hälfte 2 permanent unter Druck und so verlor man noch kurz vor Ende mit 2:3. Zwei weitere ähnliche knappe Niederlagen mit einem Tor jeweils zum Ende der Partien und ein verdienter 2:1-Sieg reichten leider nicht aus, um weiter um den Turniersieg zu spielen. Aber die Jungs hatten dennoch ihren Spaß und wurden von den Gresaubachern Anhängern in Holland auch entsprechend gefeiert.

E1 ist Vize-Saarlandmeister !!!

Den größten sportlichen Erfolg der letzten Jahre einer SCG-Jugendmannschaft feierte unsere E1 am letzten Sonntag in Wiebelskirchen beim E-Jugend-Cup 2019 des Saarländischen Fußballverbandes, dem Turnier um den Saarlandmeister. Nicht der 1. FC Saarbrücken oder die SV Elversberg, nicht der hochgehandelte Westsaar-Kreismeister, sondern Mitfavorit VfB Theley und unsere Jungs vom SC Gresaubach, trainiert seit Jahren von Senad Nusinovic, standen im Finale um den Saarlandmeister-Titel.

 

Oben im Bild ist unser Team mit Urkunde bei der Scheckübergabe an Herrn Zimmer von der "Stefan-Morsch-Stiftung". Im Rahmen des Kreisentscheides im Nordsaarkreis in Gresaubach hatten wir neben einer erfolgreichen Typisierungsaktion auch einen Spendenlauf durchgeführt. Dabei haben wir 1.500 € eingesammelt, die wir hier symbolisch an die "Stefan-Morsch-Stiftung" übergeben haben.

 

In einer Vorrunde, die einer reiner Berg-und-Tal-Bahnfahrt entsprach, setzen sich unsere Jungs durch und erreichten aufgrund des überragenden Engagements und der außergewöhnlichen Teamleistung nicht unverdient das Endspiel. Dabei musste unsere Mannschaft schon im ersten Vorrundenspiel nach wenigen Minuten den verletztungsbedingten Ausfall von Haris Nusinovic verkraften, einem sehr wichtigen Stammspieler, der sich leider ohne Einwirkung eines Gegners schwer am Knie verletzte. Während des Turniers, vor dem Endspiel und bei der Siegerehrung wünschten alle teilnehmenden Teams, viele Zuschauer, der Veranstalter und auch die Verbandsvertreter unserem Haris alle Gute. Auch wir von SC Gresaubach hoffen, dass Haris bald wieder seinem heißgeliebten Hobby nachgehen kann - gute Besserung ! Von diesem "Schockerlebnis" irgendwie „unbeeindruckt“, gewann unsere E-Jugend das erste Spiel gegen den Gastgeber nach einem Tor von Jakob Bauer noch mit 1:0. Unmittelbar davor parierte Samuel Finkler einen Siebenmeter samt Nachschuss – toll. Durch den Ausfall von Haris „musste“ neben Ole Herrmann aus der F-Jugend auch noch der „nur“ als Zuschauer anwesende Leo Symala (auch F-Jugend) für die kommenden Spiele einspringen. Hier ein Dank an die anderen Teams, dass dies so einfach möglich war. Mit dem Südsaar-Kreismeister Saar 05 wartete im 2. Gruppenspiel der nächste dicken Brocken. Auch von einem frühen 0:1 ließ sich unser Team, das nun von Harald Sträßer und Thomas Scherer betreut wurde, nicht beirren. Unsere Jungs spielten weiter mutig nach vorne, Aiham Farookh als „nimmermüde“ Sturmspitze „rackerte“ vorne, Jakob Bauer und Jakob Rödel sicherten hinten auf den Außenbahnen mit beherztem Spiel ab und konnten die eine oder andere Aktion nach vorne setzen. Und dafür wurde unsere E-Jugend auch mit einem verdienten Remis von 1:1 belohnt. Auch im letzten Vorrundenspiel gegen den VfB Tünsdorf, Westsaar-Kreismeister, egalisierte unsere aufopferungsvoll spielende Mannschaft im „Endspiel“ um den Finaleinzug einen zweimaligen Rückstand. Unsere beiden überragenden Spieler an diesem Tag, Jannick Sträßer und Tim Scherer, sicherten beim 2:2 mit ihren Toren den nie geglaubten Finaleinzug – unfassbar !

 

Im Finale dann um den Titel war der VfB Theley klarer Favorit. Unsere E-Jugend zeigte im 4. Spiel nacheinander durch die Bank eine tolle Leistung, die von allen in Wiebelskirchen lobend anerkannt wurde. Samuel Finkler mit vielen tollen Paraden im Tor kaum zu überwinden, Jakob Bauer und Jakob Rödel mit starkem Spiel auf den Außenbahnen, Jannick Sträßer und Tim Scherer, die spielstarken Säulen im Spiel gegen den Favoriten, Leo Symala und Ole Herrmann mit tollem Kampf als einzigste F-Jugendspieler im Turnier und Aiham Farookh in der Spitze, der permanent vorne für Unruhe sorgte, stemmten sich mit allen, was sie anzubieten hatten, gegen die Niederlage. Aber Theley war beim 2:0 die bessere Mannschaft und siegte verdient – dazu herzlichen Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam aus Theley. Aber "Chapeaux", was unsere E1 beim Turnier der besten 8 saarländischen Mannschaften auf den Platz brachte – Respekt, Anerkennung und Glückwunsch !

Unsere Farben wurde in den letzten Jahren durch diese Mannschaft von Trainer Senad Nusinonic auf mehreren überregionalen Turnieren und in Meisterschaften so toll vertreten, überall als „kleiner“ Dorfverein mit ausgezeichneter Jugendarbeit gesehen – dafür können wir als SCG nur herzlichen Dank den Spielern, dem Trainer und den Eltern sagen. Und dies hier war ein sensationeller Auftritt auf Landesebene – einfach Klasse, Jungs !

Es spielten (stehend von links) Ole Herrmann (F-Jugend), Jakob Rödel, Leo Symala (F-Jugend) und (sitzend von links) Torhüter Samuel Finkler, Jakob Bauer, Tim Scherer, Aiham Farookh und Jannick Sträßer. Es fehlt auf dem Bild aufgrund der beim Turnier zugezogenen schweren Verletzung Haris Nusinovic sowie dessen Vater und gleichzeitig Trainer unseres Erfolgsteams Senad Nusinovic.

E-Jugend wurde sensationell VIZE-SAARLANDMEISTER

Unsere E1 qualifizierte sich bei der Kreismeisterschaft zuhause im Schottenstadion als Zweiter auf Kreisebene für die Saarlandmeisterschaft. Dazu nochmals einen herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft von Trainer Senad Nusinovic.

Am Sonntag, 26.05., gewann unsere E-Jugend sensationell den 2. Platz auf Landesbene. Der Vize-Saarlandmeistertitel ist ein toller Erfolg für unsere Jungs und unseren Verein.

 

Unsere E1 spielte wie folgt beim Landesentscheid am 26.05.19 :

 

VORRUNDE :

SC Gresaubach  -  TUS Wiebelskirchen      1:0

SC Gresaubach  -  SV Saar 05 Jgd.           1:1

SC Gresaubach  -  SG VfB Tünsdorf         2:2

 

FINALE :

SC Gresaubach  -  VfB Theley              0:2

 

Der genaue Bericht und Bilder sind auf der Homepage direkt nachzulesen bzw. anzuschauen.

Die Siegerfotos vom E-Jugend-Cup im Nordsaarkreis am 11.05.2019

1. Platz: VfB Theley

2. Platz: SC Gresaubach

KICK GEGEN KREBS

„Kick gegen Krebs“ ist eine fast 10-jährige Zusammenarbeit überschrieben, die aus saarländischen Fußballern und ihren Fans Lebensretter macht. Die gemeinnützige „Stefan-Morsch-Stiftung“ als erste Stammzellspenderdatei Deutschlands bietet seit über 30 Jahren Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke und hat das Hauptziel, Menschen zu motivieren, sich als Stammzellspender registrieren bzw. typisieren zu lassen (www.stefan-morsch-stiftung.de). Zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung wirbt der sogenannte „E-Jugend Cup“ des Saarländischen Fußballverbandes, über den der Saarlandmeister ermittelt wird, als Typisierungsaktion für die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke.

Unser SC Gresaubach richtete bei bescheidenen Witterungsbedingungen unter dem Motto „Kick gegen Krebs“ am letzten Wochenende im Rahmen des E-Jugend Cups 2019 den Kreisentscheid für den Nordsaarkreis aus. Parallel dazu wurde auch eine Typisierungsaktion mit dem Ziel durchgeführt, dass sich potenzielle Spender nach Aufklärung in die Stammzellspenderdatei aufnehmen lassen. Am Ende von „Klick gegen Krebs“ konnten wir knapp 20 Typisierungen aus Gresaubach verzeichnen – ein tolles Ergebnis. Allein Am Freitag  Typisierungen kamen aus unseren beiden Aktivenmannschaften- dafür recht herzlichen Dank. Tags zuvor führten wir noch einen Spendenlauf zugunsten der Stefan-Morsch-Stiftung auf dem Sportplatz in Gresaubach durch. Kids im Alter bis 16 Jahre konnten mitmachen, in dem sie sich einen Laufpaten suchen, der pro selbst gelaufener Runde einen Beitrag spendete. So wird pro gelaufene Runde auf dem Sportplatz eine Spendensumme gesammelt, die komplett der Stefan-Morsch-Stiftung zu Gute kam. Knapp 60 Läufer aus unserer Jugend engagierten sich zusammen mit ihren Laufpaten für den guten Zweck. Durch den Spendenlauf konnten wir als SC Gresaubach allein 1.500 Euro an die Stefan-Morsch-Stiftung übergeben. Für das sensationelle Ergebnis im Spendenlauf sei allen Läufern und ihren Laufpaten recht herzlich gedankt.

 

Das Bild zeigt die Scheckübergabe stellvertretend an den Kreisjugendleiter Frank Klein.

 

2.000 € für Stefan-Morsch-Stiftung

Beim diesjährigen Kreisentscheid für E-Jugend Mannschaften in Gresaubach, an dem die besten 8 Mannschaften des Kreises teilnahmen, konnte der Kreisjugendleiter Frank Klein über 2.000 € an die Stefan-Morsch-Stiftung übergeben. Mit dieser Summe wurde allein auf dieser Veranstaltung mehr Geld gespendet als im Vorjahr auf allen Kreisentscheidungen des Saarländischen Fussballverbandes zusammen. Den Löwenanteil spendete der gastgebende Sportclub Gresaubach. Der SCG konnte einen Scheck von 1.500 € übergeben. Dieser Betrag wurde durch einen Spendenlauf erzielt, bei dem fast alle Jugendspieler teilnahmen. Hierfür ein großes Dankeschön an alle Jugendspieler und deren Sponsoren, die sich für diese gute Sache engagiert haben. Neben den Spenden konnte der Sportclub auch über 20 junge Menschen davon überzeugen, sich als möglichen Knochenmarkspender typisieren zu lassen.

Der SCG konnte aber auch sportlich überzeugen. Die Jungs von Trainer Senad Nusinovic qualifizierten sich durch 4 Siege und ohne Gegentor souverän für das Finale. Dort mussten sie sich sehr knapp dem Topfavoriten aus Theley mit 0:1 geschlagen geben. Beide Mannschaften vertreten nun den Nordsaarkreis beim Landesentscheid am 26.05.19 in Einöd.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich die SG Habach mit 4:0 gegen die SG St. Wendel durch.

Großes Lob gab es am Ende vom Verband für die Jugendabteilung des SCG, die trotz widriger Wetterbedingungen ein in allen Belangen erfolgreiches Turnier organisiert hat. Dank gilt hier allen Helfern.

Spendenlauf für Stefan-Morsch-Stiftung am 10. 05. 2019